Umnutzung VonRoll Areal Bern | Philipp Wieting Wernetz Architektur

Umnutzung VonRoll Areal Bern

Artikel - Umnutzung VonRoll Areal Bern

Die industriellen Grössenverhältnisse sowie der Charakter des Areals sollen erhalten bleiben. Ein ortspezifischer Umgang mit Stadt. Die Spuren der Vergangenheit als Chance für ein neues Stadtbild. Durch das Weiterbauen in linearer, additiver Struktur wird der Charakter der grossen Werkstatthallen erhalten, weiterentwickelt und verdichtet zu einem neuen Ganzen. Ergänzt werden die Hallen mit einem 50 Meter hohen Turm mit dem Publikumsbereich. Der Turm weist mit doppelgeschossigen Megafloors eine optimale Nutzungsneutralität auf; gegen den Universitätsplatz sind die Geschosse über einen vertikalen Transferraum, dem organisatorischen und räumlichen Rückgrat des Gebäudes, verbunden.

Bauherr: Universität Bern
Jahr: 2004 Städtebauliche Studie 
Programm: Umnutzung zum naturwissenschaftlichen Zentrum der Universität Bern