Wohnüberbauung Sonnhalde Adlikon | Philipp Wieting Wernetz Architektur

Wohnüberbauung Sonnhalde Adlikon

Artikel - Wohnüberbauung Sonnhalde Adlikon

Das Baugrundstück liegt am Rande der Arealüberbauung Sonnhalde. Sie ist von langen Wohnzeilen im Grünen geprägt. Durch die Lage des Neubaus unmittelbar an der stark befahrenen Wehntalerstrasse ist das Wohnen im Grünen aber nur auf die ruhige Westseite hin möglich. Doch die Exponiertheit an der Wehntalerstrasse bietet auch die Möglichkeit, dem Quartier ein neues, prägnantes Gesicht zu verleihen. Der Neubau mit insgesamt 40 Wohnungen verleiht der Arealbebauung einen jugendlich frischen Impuls. 
Auf der lärmzugewandten Ostseite zeigt sich der Neubau als solider, kompakter Baukörper mit Bandfenstern und einzelnen, grossen Kastenfenstern, die dem Bau einen unverwechselbaren Charakter verleihen. Das Abknicken der Ostfassade reduziert die Gebäudelänge. Gegen Westen öffnet sich der Bau mit grosszügig verglasten Fensterfronten zum Grünraum. 
Entsprechend der Zielgruppe wird bewusst eine zeitgemässe Wohnqualität gesucht. Diese zeigt sich nicht nur durch die äussere Erscheinung, sondern in der gesamten Struktur des Hauses. Es werden vier Typen von Wohnungen angeboten: 
Die Garten-Maisonettes für Lebenskünstler mit einem grünen Daumen (als 2.5 oder 3.5 Zi- Wohnung): Ebenerdig, Gartensitzplatz und kleiner Garten, zweigeschossig mit Luftraum, Badlandschaft mit Verglasung zum Luftraum.
Attika-Maisonettes für Avantgardisten, die gerne nach den Sternen greifen (als 2.5 oder 3.5 Zi- Wohnung): Hoch und aussichtsreich, zweiseitige Attikaterrasse mit grossflächiger Verglasung, zweigeschossig mit Luftraum, Badlandschaft mit Durchduschen.
Die Geschosswohnungen für Klassiker mit einem Hang zum komfortablen Pragmatismus (3.5-Zimmer Geschosswohnung): Westorientiert mit grossem Sitzplatz oder Balkon, Grosse Flexibilität durch Rundlauf mit Schiebetüre, Küche mit Nordoberlicht. 
Die Eckwohnungen für Vielseitige mit Platzbedarf (4.5 Zimmer-Eckwohnungen): Dreiseitige Orientierung im grosszügigen Wohn-/Essbereich, familienfreundlich, durch attraktive Innovationen im Badbereich (Durchduschen) jedoch auch für Paare mit Platzbedarf eine echte Option.

Bauherr: Credit Suisse Anlagestiftung
Jahr: 2013 Studienauftrag
Programm: 40 Mietwohnungen auf bestehender Tiefgarage
Geschossfläche: 4'044 m2
Volumen: 20'500 m3